Bremen Maritim 2008
Startseite - Partner - Maritimes Bremen
Auf dieser Seite möchten wir uns bei unseren Partnern für die bereits jahrelange Unterstützung der Maritimen Woche an der Weser bedanken.
 
bremenports
Bremenports GmbH & Co. KG ist als Beratungs- und Ingenieurgesellschaft mit eigenem Hafen im Land Bremen tätig und betreibt seit Januar 2002, im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen, die Infrastruktur der Hafengruppe Bremen und Bremerhaven.
 
Die Maritime Woche dankt bremenports für die vielfältige Unterstützung und die Nutzungsmöglichkeit des Bgm.-Smidt-Anlegers. Auch hier liegen viele Teilnehmer für die Lampionfahrt und die große Schiffsparade.
 
Weitere Informationen zu bremenports finden Sie hier.
 
 
Die Seenotretter - DGzRS
Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Sie finanzieren ihre Arbeit ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen. Zur Erfüllung ihrer vielfältigen Aufgaben verfügt die Gesellschaft heute über eine Rettungsflotte von 61 modernen, leistungsstarken Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten auf 54 Stationen zwischen der Emsmündung im Westen und der Pommerschen Bucht im Osten. Zirka 1000 Seenotretter an 54 Stationen  sind bei jedem Wetter, an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr zum Einsatz bereit. Die Seenotleitung Bremen ist nicht nur die Betriebsführungszentrale für die 60 eigenen Rettungseinheiten der Seenotretter, sondern auch die national zuständige Koordinierungsstelle für alle Maßnahmen des maritimen Such- und Rettungsdienstes in den deutschen Gebieten von Nord- und Ostsee. In ihrem Jubiläumsjahr 2015 sind die Seenotretter rund 2.100 Mal im Einsatz gewesen. Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger haben dabei in den deutschen Seegebieten rund 540 Menschen aus Seenot gerettet oder Gefahr. Seit der Gründung vor 150 Jahren haben sie insgesamt 82.222 Menschen gerettet.

Weitere Informationen zur DGzRS finden Sie hier.
 
 
DLRG Landesverband Bremen e.V.
Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. ist mit über 1.000.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren.

In Bremen ist die DLRG seit 1925 mit dem Landesverband Bremen und den drei Bezirken Bremerhaven, Bremen-Nord und Bremen-Stadt vertreten und hat folgende Kernaufgaben:
  • Die Ausbildung von Nichtschwimmern zu Schwimmern und die Fortbildung des Schwimmers zum Rettungsschwimmern
  • Die Organisation und Durchführung des Wasserrettungsdienstes an elf Rettungswachstationen im Land Bremen
  • Mitarbeit im Katastrophenschutz
Für die Maritime Woche übernimmt die DLRG den Wasserrettungsdienst und sichert die Lampionfahrt, die große Schiffsparade und auch die Wassersportaktivitäten sowie den Schlachte DrachenbootCup ab. Großer Dank geht besonders an den Technischen Leiter der DLRG Bremen-Stadt, Heiner Henke, der zum wiederholten Male als Paradeleiter fungiert. Heiner Henke behält den Überblick über alle Sportboote und Berufsschiffe und dirigiert diese auf der Weser von der Eisbahnbrücke flussaufwärts bis Café Sand und wieder zurück. Tolle Arbeit, große Klasse!

Weitere Informationen zur DLRG Landesverband Bremen-Stadt finden Sie hier.

Feuerwehr Bremen
Die Feuerwehr Bremen ist als nachgeordnete Behörde Teil der Stadtverwaltung und dem Senator für Inneres in Bremen unterstellt.  Sie setzt sich aus zirka 500 Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes und weiteren zirka 600 ehrenamtlichen Einsatzkräften zusammen. Geführt wird die Feuerwehr Bremen derzeit von Ltd. Branddirektor Karl-Heinz Knorr.
Das Aufgabenspektrum der Berufsfeuerwehr umfasst:
Weitere Informationen zur Feuerwehr Bremen finden Sie hier.
 
 
Hal över

„Hal över“ (‚Hol über‘) war einst der plattdeutsche Ruf nach dem Fährmann auf der anderen Uferseite. Heutzutage betreibt Hal över 9 Schiffe. Neben dem Fährbetrieb am Sielwall und der spannenden Hafenrundfahrt, bietet Hal över für die kleine Reise zwischendurch Ausflüge nach Bremerhaven, Verden, Oldenburg und Worpswede an.

Die Maritime Woche dankt Hal över für die vielfältige Unterstützung an Land und auf dem Wasser. Hal över macht es möglich, dass zur Maritimen Woche ein Höhenfeuerwerk von der MS „Pusdorp“ abgeschossen werden kann. Zusätzlich werden Liegeplätze zur Verfgügung gestellt, die das Angebot „Open Ship“ und den Schlachte DrachenbootCup als spannede Programmpunkte der Maritimen Woche unbedingt benötigen. Zum ersten Mal finden auf dem Schaufelraddampfer „Weserstolz“ vom 12. bis 15. September maritme Vorträge und Lesungen statt.

Weitere Informationen zu Hal över finden Sie hier.

 

Kajenmarkt
Bereits seit 1986 erwartet der Kajenmarkt alljährlich jene, die es sich an der Lebensader Bremens gut gehen lassen wollen. Während der Saison von Mai bis September, lädt er samstags zu musikalischen und kulinarischen Höhepunkten ein. Veranstalter ist der Großmarkt Bremen, der für eine bunte Mischung, bestehend aus abwechslungsreicher Live-Musik, unterschiedlichen Markthändler und maritimen Köstlichkeiten, sorgt.
 
Während der Maritimen Woche findet der  Kajenmarkt ausnahmsweise, neben dem Samstag auch am Sonntag statt, und bietet ein vielfältiges musikalisches Programm. Herzlichen Dank an den Großmarkt Bemen!
 
Das Programm des Kajenmarkts finden Sie hier.
 
 
Landesverband Motorbootsport Bremen e.V.
Der Landesverband Motorbootsport Bremen e.V. ist der Zusammenschluss der Wassersportvereine und Yacht-Clubs im Bundesland Bremen. Mehr als 30 Wassersport-Vereine sind im LMB organisiert. Der Landesverband ist Teil des "Deutschen Motoryachtverband e.V." sowie des Fachverbands "Landessportbund Bremen e.V." sodass Sie die Schnittstelle zwischen den Vereinen und den übergeordneten Stellen bilden. Dadurch werden die gesammelten Interessen der Mitgliedsvereine gegenüber Behörden und Verbänden, der Politik und anderen Interessensgruppen vertreten.
Der Zweck des Landesverbandes ist die allgemeine Förderung des motorisierten Wassersports im Land Bremen im Rahmen des Breiten-, Leistungs- und Rennsports. Auch die Förderung der Jugendausbildung sowie die sportliche Erziehung in der Seemannschaft für den motorisierten Wassersport sind wichtige Aufgaben des LMB. In diesem Zusammenhang betreibt der Landesverband einen eigenen LMB Jugend-Stützpunkt im "Wassersportverein Hanse Kogge e.V., in dem regelmäßig vereinsübergreifende Jugendarbeit stattfindet. Zusätzlich nimmt die Vereinsjugend an überregionalen Wettkämpfen der Deutschen „Deutschen Motorboot Jugend“ im DMYV teil.
 
Seit Jahren übernimmt der Landesverband Motorbootsport Bremen e.V. die Organisation der Liegeplätze an der Marina Bremen. Die Hafenmeister vollbringen jährlich neue „Wunder“ in dem sie wie bei einem Puzzlespiel die Liegeplätze für die Sportboote zuteilen. Vielen Dank für diese Aufgabe!
 
Weitere Informationen zum Landesverband Motorbootsport Bremen e.V. finden Sie hier.
 
 
LLOYD PASSAGE
Die LLOYD PASSAGE ist eine seit Ende der 1980er Jahre betriebene Einkaufspassage in der Bremer Innenstadt. Sie auf den öffentlichen Straßen Große Hundestraße und Kreyenstraße gebaut und gilt als erste überdachte öffentliche Straße Deutschlands. Der Name der insgesamt 250 Meter langen Passage erinnert an den Norddeutschen Lloyd, der an der Stelle, an der heute das Gebäude der Galeria Kaufhof steht, seinen Hauptsitz hatte. 2003 wurde die „Mall of Fame“ in der Lloyd-Passage eröffnet, in der Handabdrücke Prominenter, die einen Bezug zu Bremen haben, in einer Bronzeplatte in den Boden der Passage eingelassen sind.
 
Mit einem maritimen Auftaktprogramm eröffnet wird die Maritime Woche in der LLOYD PASSAGE eröffnet.
 
Weitere Informationen zur LLOYD PASSAGE finden Sie hier.
 

Pantaenius Yachtversicherungen
Seit mehr als 40 Jahren versichert Pantaenius Yachteigner auf der ganzen Welt. Mehr als 90.000 Kunden haben Pantaenius zum führenden Spezialisten für Yachtversicherungen in Europa gemacht. Niederlassungen lassen sich in Deutschland, Monaco, Großbritannien, Spanien, Österreich, Dänemark, Schweden, den USA und Australien finden. Die eigene Schadensabteilung wickelt weltweit über 7.000 Schadenfälle jährlich ab und ist zu jeder Tages- und Nachtzeit erreichbar.
 
Pantaenius Yachtversicherungen leistet jährlich wertvolle Arbeit auf dem Wasser  und unterstützt die Maritime Woche als Sicherungsboot bei der Lampionfahrt und der Schiffsparade. Darüber hinaus unterstützt Pantaenius Yachtversicherungen den Skipperabend der Maritimen Woche. Vielen Dank dafür!
 
Weitere Informationen zu Pantaenius Yachtversicherungen finden Sie hier.
 
 
Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen
Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Bremen ist eines von 39 Wasserstraßen- und Schifffahrtsämtern in Deutschland. Es gehört zum Dienstbereich der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt, vormals Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest.
Zu den Aufgaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Bremen gehören:
  • Unterhaltung und Ausbau der Bundeswasserstraßen im Amtsbereich
  • Ordnung und Sicherheit des Schiffsverkehrs und Betrieb der Verkehrszentrale in Bremen
  • Übernahme von strom- und schifffahrtspolizeilichen Aufgaben
  • Betrieb und Unterhaltung des Weserwehrs und der Weserschleuse in Bremen-Hemelingen
  • Betrieb und Unterhaltung der Schleuse Oldenburg sowie der Cäcilienbrücke in Oldenburg
Während der Maritimen Woche an der Weser lädt das Arbeitsschiff „Weserplate“ zu Open Ship ein. Vielen Dank für die Unterstützung!
 
Weitere Informationen zum Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen finden Sie hier.
 
 
Wasserschutzpolizei Bremen
Die Wasserschutzpolizei des Bundeslandes Bremen ist in der Direktion Wasserschutz- und Verkehrspolizei der Polizei Bremen integriert. Die Direktionsleitung hat ihren Sitz im Polizeipräsidium in der Vahr. Die operativen Aufgaben werden von den Inspektionen dieser Direktion in Bremen und Bremerhaven wahrgenommen. Die Dienststelle für die Stadt Bremen befindet sich in der Daniel-von-Büren-Straße 2b, in 28195 Bremen. In Bremerhaven ist die Dienststelle im Gatehouse 3 am Tor zum Containerterminal Wilhelm Kaisen untergebracht.
 
Wichtigster Arbeitsbereich sind die Häfen, wo verschiedene Aufgabenfelder bestehen:
  • Schifffahrtspolizei mit Gefahrgutüberwachung und maritimem Umweltschutz
  • Grenzpolizei mit Kontrollen des grenzüberschreitenden Personenverkehrs
  • Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten
Die Wasserschutzpolizei ist ein wichtiger Partner der Maritimen Woche. Sei es für Open Ship mit der „Bremen 1“ oder für die Sicherung der Veranstaltung auf dem Wasser bei den Wassersportaktivitäten, der Lampionfahrt und der Schiffsparade. Vielen Dank für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
 
Weitere Informationen zur Wasserschutzpolizei Bremen finden Sie hier.

 
Großer Dank geht auch an Jörg Warncke vom Wassersportverein Tümmler, der als Hafenmeister alle Schiffe am Bgm.-Smidt-Anleger betreut.